Namensherkunft Kinny

Woher kommt der Name: Kinny?

Der Name Kinny ist eher selten und kommt nicht oft vor. Doch woher stammt er eigentlich? Es gibt verschiedene Theorien und Herleitungen, die wir uns genauer anschauen werden.

Herkunft und Bedeutung

Der Name Kinny hat seinen Ursprung in Irland und Schottland. Dort wird er oft als Kurzform von Kenneth verwendet, einem schottischen Namen, der so viel wie „geboren aus Feuer“ bedeutet. Auch als weiblicher Vorname ist Kinny bekannt, hier wird er oft als Abkürzung von Kinnaird verwendet, einem schottischen Familiennamen.

Bekannte Namensträger

Da der Name Kinny eher selten ist, gibt es nicht viele bekannte Namensträger. Eine Ausnahme bildet der US-amerikanische Musiker Kinny Landrum, der vor allem als Keyboarder und Produzent bekannt ist. Auch in der Literatur gibt es einige Werke, in denen der Name Kinny vorkommt, wie zum Beispiel in dem Roman „The Kinney Family and More“ von John Kinney.

Varianten des Namens

Da Kinny oft als Kurzform von Kenneth verwendet wird, gibt es auch einige Varianten des Namens, die ähnliche Bedeutungen haben. Dazu gehören zum Beispiel:

  • Kenny
  • Ken
  • Kent
  • Kendrick

Als weibliche Varianten von Kinny gibt es neben Kinnaird auch den Namen Kinley, der vor allem in den USA beliebt ist.

Fazit

Der Name Kinny hat seinen Ursprung in Irland und Schottland und wird oft als Kurzform von Kenneth oder Kinnaird verwendet. Bekannte Namensträger sind unter anderem der Musiker Kinny Landrum und der Autor John Kinney. Varianten des Namens sind zum Beispiel Kenny, Ken oder Kinley.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert