Namensherkunft Könecke

Woher kommt der Name: Könecke?

Könecke ist ein Familienname, der in Deutschland und anderen deutschsprachigen Ländern vorkommt. Der Name hat eine lange Geschichte und ist eng mit der Region Hannover verbunden.

Herkunft des Namens

Der Name Könecke stammt aus dem Niederdeutschen und bedeutet so viel wie „kleine Ecke“. Es handelt sich um einen topographischen Namen, der auf eine geografische Lage oder Eigenschaft hinweist. In diesem Fall könnte es sich um eine kleine Ecke eines Feldes oder Grundstücks handeln.

Der Name Könecke ist seit dem 16. Jahrhundert in Hannover und Umgebung nachweisbar. Es gibt verschiedene Schreibweisen des Namens, wie Königke, Könnecke oder Königcke. Die heutige Schreibweise hat sich im Laufe der Zeit durchgesetzt.

Bedeutende Personen mit dem Namen Könecke

Es gibt einige bekannte Persönlichkeiten mit dem Namen Könecke. Eine davon ist der deutsche Schauspieler Wolfgang Könecke, der in zahlreichen Film- und Fernsehproduktionen mitgewirkt hat. Ein anderer bekannter Könecke ist der ehemalige Fußballspieler Wolfgang Könecke, der in den 1970er Jahren für Hannover 96 und Eintracht Braunschweig spielte.

Verbreitung des Namens

Der Name Könecke ist heute vor allem in Norddeutschland verbreitet. Besonders viele Personen mit diesem Namen leben in der Region Hannover und in Niedersachsen insgesamt. Aber auch in anderen Teilen Deutschlands und in Österreich kommt der Name vor.

Fazit

Der Name Könecke hat eine lange Geschichte und ist eng mit der Region Hannover verbunden. Er stammt aus dem Niederdeutschen und bedeutet „kleine Ecke“. Heute ist der Name vor allem in Norddeutschland verbreitet und es gibt einige bekannte Persönlichkeiten mit diesem Namen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert