Namensherkunft Lederle

Woher kommt der Name: Lederle?

Der Nachname Lederle ist in Deutschland relativ selten anzutreffen. Doch woher stammt dieser Name eigentlich und was bedeutet er?

Herkunft des Namens

Der Name Lederle ist ein Herkunftsname, der sich auf den Beruf des Lederhändlers oder -verarbeiters bezieht. Er leitet sich vom mittelhochdeutschen Wort „leder“ ab, was so viel wie Leder bedeutet. Der Zusatz „-le“ ist eine Verkleinerungsform und bedeutet „klein“ oder „jung“. Somit könnte der Name Lederle als „kleiner Lederhändler“ oder „junger Lederhändler“ übersetzt werden.

Verbreitung des Namens

Der Name Lederle ist vor allem in Baden-Württemberg und Bayern verbreitet. Dort gibt es auch einige Ortschaften mit dem Namen Lederle, wie zum Beispiel Lederle im Landkreis Biberach oder Lederle im Landkreis Ravensburg.

Bekannte Namensträger

Ein bekannter Namensträger ist der deutsche Unternehmer und Gründer der Firma Lederle-Praxisbedarf, Karl Lederle. Die Firma stellt medizinische Geräte und Zubehör her und ist heute Teil der B. Braun Melsungen AG.

Fazit

Der Name Lederle ist ein Herkunftsname, der auf den Beruf des Lederhändlers oder -verarbeiters zurückzuführen ist. Er ist vor allem in Baden-Württemberg und Bayern verbreitet und hat einige bekannte Namensträger hervorgebracht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert