Namensherkunft Lippold

Woher kommt der Name: Lippold?

Der Name Lippold ist ein alter deutscher Vorname, der seit dem Mittelalter in verschiedenen Varianten vorkommt. Er ist eine Kurzform des Namens Leopold, der aus dem Althochdeutschen stammt und „mutiger Fürst“ bedeutet.

Verbreitung des Namens Lippold

Der Name Lippold ist vor allem in Deutschland, Österreich und der Schweiz verbreitet. In Deutschland kommt er am häufigsten in Sachsen-Anhalt, Thüringen und Sachsen vor. In Österreich ist er vor allem in der Steiermark und in Kärnten anzutreffen.

Bedeutung des Namens Lippold

Der Name Lippold setzt sich aus den beiden Elementen „Lippe“ und „alt“ zusammen. „Lippe“ bedeutet im Althochdeutschen „Rand, Kante“ und „alt“ steht für „edel, vornehm“. Somit lässt sich der Name Lippold als „edler Rand“ oder „vornehme Kante“ übersetzen.

Berühmte Namensträger

  • Lippold von Wittenberg (um 1160-1225), deutscher Geistlicher und Bischof von Meißen
  • Lippold ben Chaim (um 1230-1305), jüdischer Gelehrter und Talmudist
  • Lippold Haken (um 1480-1547), deutscher Bildhauer und Baumeister

Variationen des Namens Lippold

Der Name Lippold kommt in verschiedenen Varianten vor, darunter:

  • Leopold
  • Lippert
  • Lipper
  • Lippmann

Fazit

Der Name Lippold ist ein alter deutscher Vorname, der seit dem Mittelalter in verschiedenen Varianten vorkommt. Er ist eine Kurzform des Namens Leopold und bedeutet „mutiger Fürst“. Der Name ist vor allem in Deutschland, Österreich und der Schweiz verbreitet und lässt sich als „edler Rand“ oder „vornehme Kante“ übersetzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert