Namensherkunft Mutz

Woher kommt der Name: Mutz?

Mutz ist ein Name, der vor allem in der Schweiz und im süddeutschen Raum verbreitet ist. Doch woher kommt dieser Name eigentlich?

Etymologie

Der Name Mutz hat seinen Ursprung im mittelhochdeutschen Wort „muoz“, was so viel wie „Mutz“ oder „Kühnheit“ bedeutet. Im Laufe der Zeit hat sich der Name dann zu „Mutz“ entwickelt.

Herkunft

Der Name Mutz ist vor allem in der Schweiz und im süddeutschen Raum verbreitet. In der Schweiz ist der Name besonders in den Kantonen Bern, Luzern und Zürich anzutreffen. Im süddeutschen Raum findet man den Namen vor allem in Baden-Württemberg und Bayern.

Bekannte Namensträger

Es gibt einige bekannte Persönlichkeiten mit dem Namen Mutz. Einer der bekanntesten ist der ehemalige Schweizer Skirennläufer Didier Mutz. Er gewann in seiner Karriere unter anderem eine Bronzemedaille bei den Olympischen Winterspielen 1994 in Lillehammer.

Auch in der Politik gibt es einige bekannte Namensträger. So war beispielsweise der ehemalige deutsche Bundestagsabgeordnete Hans-Jürgen Mutz von 1998 bis 2002 Mitglied des Deutschen Bundestages.

Fazit

Der Name Mutz hat seinen Ursprung im mittelhochdeutschen Wort „muoz“ und bedeutet „Mutz“ oder „Kühnheit“. Der Name ist vor allem in der Schweiz und im süddeutschen Raum verbreitet und es gibt einige bekannte Persönlichkeiten mit diesem Namen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert